Shelby GT350R

Vor 3 Monaten habe ich meinen Shelby GT350R bekommen. Bestellt im August 2016, mit Schiff nach Basel geführt, wo er am 2. Februar 2017 angekommen ist*. Riesen Theater mit Zoll und Einfuhrpapieren, Transport nach Biel zum Automobil Technikum. Dort wurde das Fahrzeug nach EU bzw. CH-Norm umgebaut. Dank vielen Sonderbewilligungen wie z.B. Lärmmessung in Fahrzeugnähe, wo ausnahmsweise 96,2 dBA bewilligt wurden (Normwert CH 84 dBA) wurden die Umbauten nach zwei Monaten fertig. Kosten 16'000 CHF. Mittlerweile 6'000km gefahren. Das Fahrzeug eignet sich mehr für Rennen als zum Personentransport. Die Bedienungshandbücher umfassen 665 Seiten. Ich brauchte 2 Monate um alles zu Erlernen, was zum guten Fahren gehört. Schlussendlich muss ich aber sagen, dass dies gegenüber meinem GT500 ein Quantensprung ist. Trotzdem habe ich den GT500 behalten um in Eurem Club ein echter Shelby-Fahrer zu sein. Die Kosten der ganzen Übung betragen schlussendlich CHF 132'000CHF.
* Zur Einfuhr in die Schweiz muss das Fahrzeug 6 Monate im Ausland immatrikuliert gewesen sein um die CO2-Strafsteuer von CHF 36'000.00 zu umgehen.

Kommentare

  • cobraneracobranera Beiträge: 503
    Hallo
    Danke für Deinen Bericht.
    Es scheint mir, als wärst Du schlecht beraten worden. Der GT350R wird für die MFK Homologation genau gleich wie der GT350 behandelt, wo schon alle Papiere vorhanden sind. Ist in den Kosten von CHF 16'000.00 auch die CO2-Steuer dabei?

    Gruss
    Sil
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.